Die Flotte der GAE

Alles was das Herz begehrt Die GAE bietet für jeden Geschmack das Richtige. Vom Klassiker bis zum modernen Dickschiff. Egal ob Jet oder Propeller bei uns wirst Du fündig. Wir passen unsere Flotte ständig den Bedürfnisen unserer Piloten an. Über 200 Liverys für Payware- und Freewareflieger sprechen da eine deutliche Sprache. Und nun viel Spaß beim Stöbern.

Card image cap
  • B707-100ADV
  • Die Boeing 707 ist ein vierstrahliges Standardrumpfflugzeug des US-amerikanischen Flugzeugherstellers Boeing. Der Tiefdecker war das erste mit Strahltriebwerken ausgestattete Langstreckenflugzeug und revolutionierte zusammen mit der vergleichbaren Douglas DC-8 und anderen wirtschaftlich weit weniger erfolgreichen Flugzeugtypen der gleichen Zeit die zivile Luftfahrt. Insgesamt wurden 1.010 Boeing 707 in verschiedenen zivilen und militärischen Versionen ausgeliefert. Die Boeing 707 - Familie zählt zur erfolgreichsten Flugzeugfamilie aller Zeiten.
  • D-ABGU Geilenkirchen
Card image cap
  • B737-400
  • Die Boeing 737 - Familie zählt zur erfolgreichsten Flugzeugfamilie aller Zeiten. Die Boeing 737-400 wurde, gegenüber der Vorgängerversion B737-300, um 2.8m in die Länge gezogen und hatte damit eine Länge von 36.45m. Die Passagieranzahl wurde mit dieser Version auf 174 gesteigert, was zwei extra Notausgänge über den Tragflächen erforderte.
  • D-ABEY Turin 
    D-ABEW Aachen 
    N341GA Seattle 
    N342GA Dallas
Card image cap
  • B737-600
  • Von Anfang an wurden bei der GAE Maschinen vom Typ Boeing 737-600 eingesetzt. Dieser Flugzeugtyp, einer aus der Erflgsserie 737 aus dem Hause Boeing, bedient im Bereich Citytours die großen, internationalen Flughäfen Deutschlands und verbindet diese mit den Hubs Hamburg, Frankfurt und München. Damit wird die Lücke geschlossen, die nicht durch andere Kurzstreckenflugzeuge abgedeckt wird.
  • D-ABEG Berlin 
    D-ABEV Erfurt 
    D-ABEZ Papenburg
Card image cap
  • B737-800
  • Die Boeing 737-800 stellt die konsequente Weiterentwicklung der 737 Familie dar. Ausgerüstet mit Glascockpits, modernster Avionik und, in der Version der GAE, kerosinsparenden Winglets ist die B737-800 das meist eingesetzte Flugzeug im Bereich Worldtours der GAE. Die GAE unterhält mit diesem Flugzeugtyp Verbindungen in andere europäische Metropolen und beliebte Urlaubsregionen. Zudem steht eine B737-800 als Chartermaschine bereit, um spezielle Kundenwünsche zu realisieren.
  • D-ABEI Wismar 
    D-ABEJ München 
    D-ABEM Bergen 
    D-ABEN Danzig 
    D-ABEK Eifel 
    D-ABEL Ulm 
    D-ABFD Cuxhafen
    N381GA Washington 
    N382GA Miami 
    N383GA Atlanta
Card image cap
  • B747-200
  • Mit einer Bestellung über 25 Maschinen im Wert von 525 Mio $ durch Pan Am am13. April 1966 wurde das 747 Programm offiziell gestartet. Bereits in der Vorentwicklung war eine Frachtversion mit einbezogen, und so wurde das Cockpit in die obere Etage gelegt. Schon am 30.September 1968 hatte die Königin der Lüfte ihren feierlichen Roll-Out. Als die erste B747-100 am 9. Februar 1969 in Everett zu ihrem Jungfernflug abhebt, ahnt wohl kaum einer der Anwesenden den künftigen Erfolg der Flugzeugfamilie. Das darauffolgende Zulassungsverfahren wurde bereits im Dezember des selben Jahres abgeschlossen! Der Erstkunde Pan Am konnte den Liniendienst bereits am 21. Januar 1970 auf der Strecke New York - London aufnehmen! Auf die Boeing 747-100 folgte rasch die Entwicklung der B747-200B mit Erstflug bereits am 11.Oktober 1970! Diese Version unterscheidet sich im wesentlichen durch eine überarbeitete Struktur (die -100er Maschinen zeigten bereits sehr früh Materialermüdungen) sowie durch leistungsstärkere Triebwerke. Sie zählt neben der späteren 747-400 zu den am weitesten verbreiteten Serien des Jumbo Jets und ist heute noch überwiegend als Frachter anzutreffen. Anlässlich des Jubiläums "40 Jahre BOEING 747" nimmt die German Air Express die "Königin" in der Version 200B Combi und 200F in die Classic-Flotte auf.
  • D-ABSH Schwäbisch Hall
    D-ABBH Berkheim 
Card image cap
  • B747-400
  • Die Boeing 747 war lange Zeit das größte Langstreckenflugzeug der Welt, wodurch sich die "Königin der Lüfte" zu dem Verkaufsschlager in diesem Marktsegment entwickelte. Durch stetige Modernisierung mit modernster Avionik kann die GAE stolz die Version Boeing 747-400 betreiben. Im Bereich der Worldtours fliegt die Queen weltweite, große Airports an. Das zweite Einsatzgebiet der 747-400 ist der Frachtbereich. Frachtgüter werden natürlich auch mit der Passagierversion mitbefördert. Die Cargoabteilung verfügt über eigene Maschinen, die Flughäfen auf der ganzen Welt bedient.
  • D-ABDC Braunschweig 
    D-ABDH Moskau 
    D-ABFC Trier 
    D-ABFH Dortmund 
    D-ABZZ Salzburg
Card image cap
  • B757-200
  • Parallel mit dem Entwurf der B767 entwickelte Boeing die B757 als Kurz- bis Mittelstreckenflugzeug, ausgestattet mit den neuesten Technologien im Bereich geringe Lärmbelästigung, reduzierter Kerosinverbrauch, erhöhter Passagierkomfort und ausgezeichneter Flugleistungen. Launchcustomer für die Ausführung -300 war am 2.September 1996 die deutsche Condor Flugdienst. Die Frachtausführung -200F ist ein geänderter Entwurf der -200 Passenger nur ohne Fenster und mit einer großen Frachttüre. Launchcustomer dieser Version war der Paketdienst UPS am 30.Dezember.1985. Beiden Versionen gemein ist das einheitliche Typerating mit der B767, welches die Ausbildungsverfahren wesentlich vereinfachte. Die GAE betreibt ab dem Winterflugplan 2007/2008 sowohl eine B757-200F im Bereich Cargo-EU, als auch eine B757-300 im Bereich Worldtours-US.
  • D-ABDO Oldenburg 
    D-ABDP Potsdam 
    D-ABFJ Paderborn 
    N531GA San Diego
Card image cap
  • B767-300er
  • 1978 begann parallel mit der Entwicklung der Boeing 757 die Entwicklung des Großraumflugzeuges Boeing 767. Als erster Jetliner bekam die zweistrahlige 767 bereits 1985 eine Zulassung der U.S.-Luftfahrtbehörde für Langstreckenflüge, die in bis zu 120 Minuten Flugentfernung vom nächsten Ausweichflughafen durchgeführt werden können (ETOPS = Extended Twin-Engine Operations). 1989 folgte die entsprechende Zulassung auch für 180 Minuten, die noch direktere und damit zeit- und kostensparende Flüge auf transozeanischen Strecken erlaubte. Die bei der GAE eingesetzten Maschinen sind Flugzeuge des Typs Boeing 767-300ER. Hiermit ist es möglich unseren Fluggästen maximalen Komfort und einen formidablen Zeitvorteil auf Langstrecken zu bieten. In der Frachtversion können darüber hinaus Güter schnell und kostensparend zu weit entlegenden Zielen gebacht werden.
  • D-ABDB Wuppertal
    D-ABFB Schwerin 
    D-ABFI Münster 
    D-ABGA Stuttgart 
    D-ABGB Trondheim 
    D-ABZY Zürich
Card image cap
  • B777-300er
  • Die Boeing 777 gehört zu den modernsten Flugzeugen der Firma Boeing. Die Enststehungsgeschichte der 777 geht auf das Jahr 1989 zurück, in dem Boeing bestrebt war ein Flugzeug großer Reichweite für 350 - 375 Passagiere zu entwickeln. Dieses sollte die Lücke zwischen der 767 und der 747 schliessen. Bei der Entwicklung schloss man zum europäischen Konkurenten Airbus auf und stattete das Flugzeug mit einer Fly-by-Wire Steuerung aus. Die 777 ist darüber hinaus das derzeit größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug, was nicht zuletzt an den schon riesig anmutenden Triebwerken mit einem Durchmesser von 3,42 m liegt.
  • D-ABDI Brandenburg 
    N731GA McKinney

Copyright - German Air Express 2003 - 2018

Made with Pingendo Free   Pingendo logo